de | at

Nachhaltiger wohnen

ratgeber standards ökologisch bauen

Was versteht man unter ökologischem Bauen?

Bauökologie setzt voraus, dass sowohl durch die Bautätigkeit als auch durch die verwendeten Materialien geringstmögliche Eingriffe in den Naturkreislauf vorgenommen, also negative Veränderungen an Luft, Wasser und Boden sorgfältigst vermieden werden.

Herausstechendste Kriterien sind folglich Ressourcenschonung, geringe bis gar keine Schadstoffbelastung und kleinster Energieverbrauch bei Herstellung, Transport und Nutzung verwendeter Materialien. Zudem genießt Wiederverwendbarkeit bzw. Recycling von Rohstoffen und Materialien absolute Priorität.

Ökologisches Bauen berücksichtigt die Kette Rohstoff –Herstellung–Nutzung bis zur Entsorgung des Baumaterials, auch hinsichtlich des Ressourcenverbrauchs, der Umweltbelastung, der Flächenversiegelung usw.

Bauökologie strebt an, jegliche Umweltbelastungen und die daraus resultierenden Folgen möglichst gering zu halten und für die Nutzungsphase eine Langlebigkeit der Materialien zu gewährleisten, ein hohes Niveau des Wohlbefindens für den Nutzer zu erreichen sowie eine Wiederverwertung der Materialien zu ermöglichen. Ökologisches Bauen berücksichtigt schon bei der Planung einen möglichst geringen Eingriff in die Umwelt .

Für ökologische Baumaßnahmen bestehen keine starren Vorgaben, vielmehr soll ein an die örtlichen Gegebenheiten und die individuellen Nutzungsbedürfnisse abgestimmtes Gesamtkonzept erstellt werden, das das ökologische Optimum darstellt.

Grundsätzlich nicht verwendet werden für Umwelt und Gesundheit belastende Stoffe. Darüber hinaus soll durch die Art der Konstruktion und der verwendeten Materialien ein gesundes Raumklima geschaffen und schädliche Ausdünstungen während der Nutzungsphase vermieden werden. Auch Schall - und Wärmeschutz müssen optimiert sein. Hier ist übergreifende Zusammenarbeit auf den Gebieten der Medizin, Hygiene, Toxikologie , Chemie, Verfahrens- und Haustechnik, Bau- und Werkstoffkunde und der Energieberatung erforderlich.

Textilstandards

Neu­tral­e Tex­til­siegel und Ihre Be­deut­ung

Labels für Tex­tilien, die keine ge­sund­heits­be­denk­lichen Schad­stoff­mengen ent­halten…

Bio oder Öko

Was ist der Unterschied

Diese Frage taucht öfter mal auf. Aber Sie möchten es natürlich genau wissen. Denn Wissen ist Macht, wie es so schön heißt. Macht nichts, wenn Sie bis jetzt falsch gelegen haben…

Nachhaltigkeit

Ein Begriff, viele Asso­zia­tion­en

Aber ein Begriff über den man sich genau in­form­ieren sollte. Exakte Defi­ni­tionen sind selten, hier finden Sie eine, be­ziehungs­weise drei von höchst kompe­tenter Stelle…